Wie viel Augenkontakt beim Social Dance?

August 9, 2022

Salsa, Salsa Zürich, Salsa People

Beim Social Dance ist eine gewisse Connection sehr wichtig. Diese lässt sich am einfachsten durch Augenkontakt und Mimik aufbauen. Man soll sehen, dass euch der Tanz Spass macht. Dabei ist es nicht das Ziel die Frau oder den Mann während dem ganzen Lied anzustarren. Findet eine gesunde Mischung, sonst wird’s unheimlich. Am besten stellt ihr euch den Tanz wie eine Konversation vor und haltet daher auch in einem Masse Augenkontakt, wie ihr es bei einem Gespräch tun würdet. Das wichtige ist es, eurem Tanzpartner oder der Tanzpartnerin zu zeigen, dass eure Aufmerksamkeit während diesem Lied nur ihm oder ihr gehört. Schaut euch daher auch nicht während dem Tanz nach eurer nächsten Tanzpartnerin oder eurem nächsten Tanzpartner um. Egal wie diskret ihr glaubt zu sein, er oder sie wird es bemerken. Schlussendlich habt ihr genügend Zeit während dem Beginn des nächsten Liedes jemanden neues auszuwählen.

Was die Männer jedoch neben ihrer Tanzpartnerin im Blick behalten sollten ist die Tanzfläche. Die Frau soll sich bei euch sicher fühlen. Es ist eure Aufgabe, da ihr auch die Figuren auswählt, dass die Frau nicht mit einem anderen Tanzpaar zusammenstösst. Wenn also nur sehr wenig Platz zur Verfügung steht, sollten auch nur Figuren getanzt werden die einen kleinen Radius benötigen und bei denen ihr die Frau gut kontrollieren könnt. Die Frau trägt ihren Anteil an die Platzverhältnisse bei, indem sie ihr Lady Style dementsprechend anpasst. Wenn viele Tanzpaare in der Nähe sind, sollten keine allzu weitläufigen Bewegungen getanzt werden.

Auch für die Führung kann der Augenkontakt sehr hilfreich sein. Da die Frau den Blickkontakt des Mannes sucht, fällt es ihr auch auf, wenn er seinen Blick auf etwas Anderes richtet. Dadurch kann das Anzeigen einer Hand deutlicher gemacht werden, indem der Mann seinen Blick auf jene richtet.

Natürlich ist Augenkontakt nicht immer nötig. Wenn zum Beispiel Bachata oder Kizomba getanzt wird, ist man der Tanzpartnerin oder dem Tanzpartner oft so nahe, dass Blickkontakt unmöglich ist. Das ist dann auch in Ordnung. Doch wenn es möglich ist, sollte der Augenkontakt nicht vergessen werden. Er bewahrt einem auch vor dem Blick auf die Füsse und auf den Boden. Dieser strahlt vor allem Unsicherheit aus und macht zudem eine sehr schlechte Haltung.

Schlussendlich ist der Augenkontakt die beste Möglichkeit mit eurem Tanzpartner oder der Tanzpartnerin eine gewisse Connection aufzubauen und zu zeigen, dass ihr den Tanz mit ihm oder ihr geniesst.

Warum Salsa People wählen?

Salsa People ist keine normale Tanzschule, in der man nur Tanzen lernen kann, es bietet viel mehr. Diese Schule wurde mit Liebe gebaut und wird auch so weitergeführt. Oft besteht eine kollegiale Beziehung zwischen den Studenten selbst und dem Salsa People Team, was die Atmosphäre einzigartig macht.Die Zeit kommt mit uns! Wir hören nicht auf, wir sind immer einen Schritt voraus. Lernen Sie Salsa mit der besten Salsa-Tanzschule in Zürich und dem Salsa-Team von Salsa-Weltmeister.

KONTAKTDATEN

    What is 3 x 3 ?

    BRANDS

    SP SIHL Jungle
    salsa kurs
    Logo Tropicana
    Bachata in Zürich
    Logo World Standard Class
    Logo Ultimate Latin Dance Championship
    Logo World Latin Dance Cup
    Logo IDO Dance
    logo World salsa summit

    NEWSLETTER

    Trage dich bei unserem Newsletter ein um weitere Infos über Events, Shows, Workshops und Kurse zu erhalten